Geschichten, Gedichte und Songtexte - der Poeten-Treff

BLUTRACHE

Datum: Donnerstag, 23. April 2009
Thema: Schmerz


Das Blut an Deinen Händen ist von mir,
sieh es Dir an, bevor ich krepier,
es ist so rot wie meine Wut,
an Deinen Händen klebt meiner Seele Blut.

Für ewig gezeichnet sollen Deine Hände sein,
wirst sie in Unschuld waschen, doch werden nie rein,
es wird an Dir kleben bis zum jüngsten Tag,
das Blut an Deinen Händen wird Dir zur schlimmsten Plag.

Alles was Du berührst wird mit Blut verschmiert,
verfolgt Dich solange bis Dein eigenes gefriert,
selbst Deine Träume werden blutrot gemalt,
werden dich quälen bis Deine Schuld bezahlt.

Schau sie Dir an Deine blutroten Hände,
sie sind für Dich nur der Anfang vom Ende,
mein blutiges Andenken ist ein makaberes Mal,
soll Dich ewig erinnern an diesen grausamen Fall.

Jede Farbe soll nur noch rot Dir erscheinen,
wirst nur noch Tränen aus Blut nun weinen,
Dein ganzes Leben sei ab nun verdammt,
Dich mahnen dass dies Blut von meiner Seele stammt.

Blut soll Dein treuster Begleiter werden,
einerlei wo Du auch bist auf Erden.
Chris








Dieser Artikel kommt von Geschichten, Gedichte und Songtexte - der Poeten-Treff
http://www.poeten-treff.de/

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.poeten-treff.de/modules.php?name=News&file=article&sid=5378