Statistik
Wir hatten
15 326 094
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxFeenabgesang
Geschrieben von BitStreamer am Samstag, 28. Juli 2007
 Liebeskummer Feenabgesang
(von BitStreamer)

Alles, was mir jemals wichtig,
gab ich immer nur für sie.
Alles das ist null und nichtig
und des Lebens Parodie.

Rosen ließ ich ihr erblühen,
Verse schrie ich in die Welt.
Nun, im schönen Abendglühen,
hat sie sich einfach abbestellt.

Ach, wie habe ich gekämpft,
das Leben wie ein EKG.
Alles Mut hat mir gedämpft
meines Herzens Zauberfee.

Schön, daß mir die Sinne schwanden,
traf ich sie und war die Zeit.
Nun, da ihre Zweifel landen,
schmeck' ich nur noch Bitterkeit.

Ihren Mut und Geist zu erben,
ihr zur Seit' zu steh'n im Sinn,
war ich bereit, für sie zu sterben
und nun bin ich mittendrin.

Sicher bau' ich neues Leben,
sicher bin ich selbst mir treu.
Sicher auch: in meinem Streben
hat mich verschlungen längst der Leu.

Der Löwe, dem ich selbst entsproß,
tief im August dem Mutterschoß,
bricht mir heut' wohl das Genick
mit seinem trügerischen Glück.

Rotes Haar und Mandelaugen
können nur zum Irrsinn taugen,
doch nie zu eig'nen Leibes Schaden -
sie schaden meinem Lebensfaden.

Dem Faden, der in Nornenhand
schon lange viel zu straff gespannt
und voll mit Knoten ist besetzt -
fast hat er mich zerfetzt.

Was soll ich tun, was werd' ich machen,
wenn alle Welt mir nicht gefällt?
Ich werd' gewiß nicht drüber lachen,
was Besseres ist mir bestellt.

Ich werde toben, werde schreien,
wie ich es nie vor anderen tu'.
Werd' Krüge in die Landschaft speien -
dann hat die liebe Seele Ruh'.

Feenabgesang

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 3


Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Liebeskummer: