Statistik
Wir hatten
15 327 529
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxEin beinahe wolkenloser Himmel
Geschrieben von reimund am Mittwoch, 25. Juli 2007
 Hoffnung

 Der Himmel brannte über Sacrow,

gierige Flammen

drohten mein junges Herz

schmerzlich zu verbrennen,

schwarzer Rauch hüllte alles ein,

so das ich in Gefahr geriet,

in der Flut der Tränen zu ersticken,

damals begannen die Wunden

langsam zu vernarben, tief eingebrannt

in jede Zelle meines schmächtigen Körpers,

der Verlust von Bruder, Vater, Mutter

die verlorene Heimat unbeschwerter Kindheit,

in jenen Tagen dieses heißen Augustes

vor mehr als vierzig Jahren.

Wunden, die nun endlich heilen sollen,

durch das Wiedererleben des Schmerzes,

durch verzeihen in Liebe ist es möglich.

So kehren auch die Erinnerungen zurück

an all die schönen Tage jenes Sommers,

die in der Tiefe des Schweigens

für immer begraben schienen.

Es ist nicht weniger schmerzlich,

seine Wurzeln zurück zu erlangen,

wie ihr Verlust.


Und ein beinahe wolkenloser Himmel spannt sich über Sacrow.


Ein beinahe wolkenloser Himmel

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Hoffnung: