Statistik
Wir hatten
15 319 550
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxWahnsinn im Spiegel
Geschrieben von Sarina am Freitag, 16. März 2007
 Verzweiflung (deutsche Version xD) Nein, ich bin NICHT wahnsinnig... aber der Wahnsinn des lyrischen Ichs soll verdeutlichen, was aus einem werden kann, wenn man einen geliebten Menschen verliert. Denkt drüber nach, interpretiert nicht zu viel :D, viel Spaß und sagt mir eure Meinung über die Thematik! ^^
Die Sonne schien an dem Tag, an dem du starbst Der Wind war weich und warm Und mein Herz zersprang in tausend Splitter Als du mir den allerletzten Kuss gabst Lief eine einzelne Träne über mein Gesicht Und meine Lippen schlossen sich auf ewig Nun bin ich verloren, bin so müde Ich kann nicht so weitermachen Tage voll von Einsamkeit und Schmerz Nächte nur mit deinem Gesicht Du bist gefangen in meinem Spiegel Ich kann dich sehen, jedes Mal Ich möchte in deine Welt gelangen Ich will in deinen Armen sterben Die silbrige Mauer niederreißend Und will mit dir zusammen sein Für immer Und wieder Du bist ein lebendes, verlorenes Spiegelbild

Wahnsinn im Spiegel

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links