Statistik
Wir hatten
15 320 862
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxSubway to Sally: "Narben"
Geschrieben von Sarina am Sonntag, 08. Oktober 2006
Lyrics [Songtexte] Superhart und schockierend beim ersten Lesen, drückt aber viel von dem aus, was dieses Los ausmacht. Genial auch die musikalische Umsetzung. Think of it!
Mit der Klinge fahr ich langsam meinen Unterarm hinauf. Dann ein Schnitt, klein und flach, und die Welt um mich blüht auf. Schmerz schärft alle meine Sinne, jede Faser ist gestimmt. Und ich hör den Körper singen, wenn der Schmerz die Last mir nimmt. Tiefer und noch ein bisschen tiefer schneid' ich in den weißen Arm. Aus der Wunde sickert lautlos dunkles Blut und mir wird warm. Das Blut so rot, das Blut so rein. Die Zeit heilt meine Wunden nicht. Mein Blut zu sehen, ist wunderschön, mein Blut zu sehen, tröstet mich. Glück durchströmt den ganzen Körper. Schmerz treibt jeden Schmerz heraus. Um auf diese Art zu fühlen, nehm ich all das Leid in Kauf. Das Blut so rot, das Blut so rein ... Ich verletze nur die Hülle. Alles was darunter liegt, hab ich so tief eingeschlossen, dass es sich mir selbst entzieht... Das Blut so rot, das Blut so rein...

Subway to Sally: "Narben"

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Lyrics [Songtexte]: