Statistik
Wir hatten
15 330 759
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxEishauch
Geschrieben von Brigitte am Donnerstag, 08. Juni 2006
Brigitte Pulley-Grein Eishauch Ein Eishauch fiel in meine Jugend, Und nahm mir fort den schönen Mai, Gehorsam war die höchste Tugend, So flog die Zeit an mir vorbei. Nur Pflichterfüllung war mein Leben, Mir schien, das müsse wohl so sein, Bis ich erkannt’ mein sinnlos Streben, Den Mut ergriff und sagte: „Nein!“ Es nützt mir nichts darob zu klagen, Jedoch verändern kann ich viel, Wenngleich mir stets die Menschen sagen, Was Lebensinhalt mir und Ziel. Die unbeschwerten Jugendtage, Sie kehren nimmer mehr zurück; Mein teurer Freund, nur dir ich’s sage, Du bist mein heimlich stilles Glück. In meine Herbst gefärbten Stunden Dringt deiner Freundschaft mildes Licht, Durch dich erst hab ich mich gefunden, Du schenkst mir wieder Zuversicht. Kein Leben hat nur dunkle Tage, Es liegt an mir, ich seh’ es ein, Wie ich’s gestalte ist die Frage, Die Antwort liegt bei mir allein! © Brigitte Pulley-Grein 1 4. M a i 2 0 0 6

Eishauch

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 5


Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links