Statistik
Wir hatten
15 343 602
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxStrandgedanken I
Geschrieben von weiserUhu am Donnerstag, 29. September 2005
 Besinnliches Schicksalsstrand Helle Vollmondnacht am verschwiegenen Strand. Weichschäumende Wogen schlängeln sich in kräuselndem Bogen auf den kalten, weißen Sand.
Ein kleiner Krebs zieht eine verschwindende Spur Fast unsichtbar vom Land ins Meer Vom kleinen Dorf der Geruch von Fisch und Teer beweist mir: Ich bin ein Teil der Natur! Der algenbewachsene Felsen in fahlem Grün bezeugt auch im Mondlicht des Meeres Macht, und in diffuser traumhafter Pracht seh ich hoch über mir silberne Wölkchen ziehn. Die letzte Stunde an verschwiegener Stelle. Schmeichelndes Nass seh‘ ich im Sande verrinnen meinem Leben gleich, und mit allen Sinnen spüre ich des Lebens Schicksalswelle...

Strandgedanken I

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 4
Stimmen: 3


Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Besinnliches: