Statistik
Wir hatten
15 340 986
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxDämmerung
Geschrieben von Anette am Sonntag, 01. Mai 2005
 Abschied Die Sonne streut Gold über’s ganzeLand.
Der Tag setzt sich zur Ruh.
Langsam zieht er zurück seine Hand,
deckt sich mit Dämmerung zu.

Bunte Farben tanzen nun um mich her.
Meine Seele saugt sich dran fest.
Mich davon zu lösen, fällt mir sehr schwer.
Das Licht bald die Erde verlässt.
Düfte und Töne entfliehen ganz leise,
die tags unsre Sinne verführen.
Meine Augen gehen mit auf die Reise,
um einen Traum zu berühren.

Still breitet sich eine Decke aus Grau,
wohin meine Augen auch sehen.
Die frischen Lüfte wehen jetzt lau.
Auch sie werden bald schlafen gehen.

Dunkel bedeckt nun das Licht der Sonne.
Nacht ringt mit dem Tag.
Der, eben erfüllt noch voll Wonne,
im Gold der Sonne lag.

Das Seufzen des Tages ist fast verklungen.
Die Nacht schreitet sicher voran.
Sie hat die Welt in sich verschlungen,
zieht alles fest in ihren Bann.

In den neuen Tag, der noch schlafend liegt,
leg ich all mein Hoffen hinein.
Wenn er, früh am Morgen, die Nacht besiegt
wird mein Leben hell wieder sein.

Dämmerung

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 4
Stimmen: 3


Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Abschied: