Statistik
Wir hatten
15 343 209
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxNotfall e
Geschrieben von Anette am Dienstag, 05. April 2005
 Humor In der warmen Sommerzeit
Frau von Kleidung sich befreit.
Sie neigt doch sehr, bei langem Sitzen,
so hier und da zu starkem Schwitzen.

Den Ausschnitt trägt sie weit und rund,
und das „Darüber“ eng und bunt,
damit ihr Busen Wölbung zeigt,
wenn sie sich leicht nach vorne neigt.

Rock und Hosen sind gekürzt
und mit viel brauner Haut gewürzt.
So schreitet sie mit „Zartgefühl“
und ungeheurem Sexappeal,
vorbei, an starker Männlichkeit,
die sich „sichtlich“ dran erfreut.

So dass sehr bald, in seine Brust,
kriecht ein Gefühl von großer Lust.
Die weckt bei ihm, in seinem Schritt,
einen starken Appetit.

Das Blut erhitzt schnell seinen Kopf,
am Hosenbund platzt schon der Knopf,
denn plötzlich fühlt er dort Gedränge
und seine Hose wird zu enge.

Verlegen, nun mit roten Wangen,
will er bekämpfen sein Verlangen.
Denn, wenn bei ihm „die Hose“ steht,
er ungern auf der Strasse geht.

Sein Gehirn schlägt Purzelbäume,
er sehnt sich heim, in seine Räume,
wo er bekäm’, in aller Ruh’,
den Hosenknopf auch wieder zu.

Der Fall der Not wird ihm zur Falle,
als er betritt die Bahnhofshalle.
Drinnen ihn ein Mann anspricht
mit einem weiblichen Gesicht.

„Ich bin der Detlef, kommst du mit?“
und lüstern schielt auf seinen Schritt.

Und so verwandelte die Lust,
bei ihm, am Ende, sich in … Frust.
LIeber Stefan.. kannst du haben ( siehe KOmmentar zum Ungeheuer)

Notfall e

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 2


Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay