Statistik
Wir hatten
15 331 758
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxAus und vorbei
Geschrieben von Anette am Sonntag, 27. März 2005
 Abschied Wieviele werden sich mit diesem Gedicht identifizieren können..
Längst sind Gefühle erkaltet,
gelöscht das Feuer der Liebe,
der Bund der geschlossen, veraltet,
begraben die Wollust der Triebe.

Worte verklingen im Raum,
man lebt aneinander vorbei,
wann’s anfing bemerkte man kaum,
nun scheint es einerlei.

Vergessen sind Tage voll Glück,
vorbei die Zeit bunter Träume,
Gleichgültigkeit steht im Blick,
leer erscheinen die Räume.

Gemeinsamkeit gibt es nicht mehr,
allein geht nun jeder voran,
ein neuer Anfang fällt schwer,
man will’s auch nicht mehr, irgendwann.

Müde wird man vom Streiten,
tötet den Andern ein Stück,
blickt auf die alten Zeiten
ein wenig mit Sehnsucht zurück.

Aus und vorbei

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 5


Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links
 <