Statistik
Wir hatten
15 324 771
Seitenzugriffe seit Juli 2002

81 Web-Links
5 576 * besucht

7 Files wurden
65 * gesaugt

Dateien:
17,04 MB
xxEiskalter Morgen
Geschrieben von Anette am Sonntag, 27. Februar 2005
 Jahreszeiten Trotz des kalten Morgens, wenn die Atemluft sich in Nebalhauch verwandelt,
ist diese Winteridylle wunderschön
Heut’ Nacht hat der Frost durch seine Hand
das Land bedeckt mit Glitzergewand.
Klirrende Kälte drohend steht,
knistern und knacken wenn man geht.

Der Atem erstarrt, vereint mit der Luft,
zu grauem, eiskalten Nebelduft.
Berstendes Seufzen hört man im Holz.
Es wird nicht beugen vorm Frost seinen Stolz.

Die Sterne am Himmel liegen versteckt
in süßem Schlummer, von Wolken bedeckt.
Drohend wandert der Frost durch den Tann,
lässt ihn erstarren in magischem Bann.

Wo er vorbeizieht mit kaltem Geschick
bleiben funkelnde Spuren zurück.
Verzaubern in Stille Bäume und Gras
und auf den Straßen das wartende Nass.

Bald wird er auch mich im Dunkeln entdecken
und mich mit frostigem Kuss erschrecken.
Ich werd’ nicht erliegen seinem eisigen Charme,
ich gehe ins Haus, dort ist es schön warm.



Eiskalter Morgen

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Nachtigall schreibt am 02.03.2005 08:45:
Man spürt die Kälte förmlich. Atmosphäre und Bilder sind sehr schön.
Einstellungen
Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Jahreszeiten: