Poeten-Treff
19.11.2017 - 04:48:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Ausschreibung: Was wäre wenn... ?  (Gelesen 5934 mal)
firestarter
Puhbärchen
Administrator
Hero Member
*****

Bewertung: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.552



Profil anzeigen WWW
« am: 09.08.2007 - 07:16:01 »

Anthologie-Ausschreibung des Lerato-Verlages in Zusammenarbeit mit Gerald Meyer und Bernhard Ganter

„Was wäre wenn...“ Nero Rom nicht abgebrannt hätte? Was wäre (in der Zukunft), wenn Jesus bewiesenermaßen eine historische und sektierische Figur, aber nicht auferstanden ist? Was wäre, wenn Napoleon Waterloo gewonnen oder die Welt das Automobil sabottiert hätte? Was wäre, wenn der Westen oder Osten den Erstschlag ausgeführt hätte?

Die Beiträge müssen nicht zwangsläufig eine historische Begebenheit behandeln, sondern können auch aus dem Okular kultureller Weltrekorde oder Umstürze betrachtet bzw. auch aus der Gegenwartssituationen heraus beschrieben und beurteilt werden.

Der Wettbewerb steht allen Autorinnen und Autoren offen.
Jeder Teilnehmer kann einen, bisher nicht in einem Printmedium veröffentlichten, Beitrag in deutscher Sprache einreichen. Einsendungen bitte im doc- oder rtf-Anhang. Eine Zeichenbegrenzung besteht nicht, wobei der Beitrag aber im Rahmen einer Kurzgeschichte bleiben sollte und keine Silbentrennung oder sonstige Formatierungen enthalten soll.

Den Beiträgen ist eine kurze Vita (Name, Alter, Wohnort, Interessen, Homepage, bisherige Veröffentlichungen etc.) beizufügen, die bei einer Veröffentlichung mit abgedruckt werden soll.

Einsendungen bitte an folgende E-Mail Adresse: was-waere-wenn@lerato-verlag.de

Einsendeschluss. 31. Dezember 2007

Sowohl die Teilnahme am Wettbewerb als auch die Veröffentlichung in der Anthologie ist kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei Verpflichtungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an der Ausschreibung versichert der Teilnehmer, dass der eingesandte Beitrag selbst verfasst ist und keine Rechte Dritter verletzt. Des Weiteren erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass sein Beitrag in der Anthologie und eventuell (zu Werbezwecken) auf der Homepage des Lerato-Verlages veröffentlicht wird. Ansonsten verbleiben alle Rechte beim Autor. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht, jedoch erhält jeder Autor ein Belegexemplar und kann die Anthologie bei Veröffentlichung des eingesandten Beitrags zum Autorenrabatt erwerben.

Die Autoren, deren Geschichten in der Anthologie veröffentlicht werden, werden informiert und Anfang März 2008 auf den Seiten des Lerato-Verlag bekannt gegeben.

Fragen, Anregungen oder Kritik sind an die angegebene E-Mail-Adresse zu richten.
Wir werden uns um eine zeitnahe Antwort bemühen.

Weitere Infos auf www.lerato-verlag.de
Gespeichert
Roman Eckhardt
Newbie
*

Bewertung: -1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 23.01.2008 - 15:56:48 »

Anthologie-Ausschreibung des Lerato-Verlages in Zusammenarbeit mit Gerald Meyer und Bernhard Ganter

„Was wäre wenn...“ Nero Rom nicht abgebrannt hätte? Was wäre (in der Zukunft), wenn Jesus bewiesenermaßen eine historische und sektierische Figur, aber nicht auferstanden ist? Was wäre, wenn Napoleon Waterloo gewonnen oder die Welt das Automobil sabottiert hätte? Was wäre, wenn der Westen oder Osten den Erstschlag ausgeführt hätte?

Die Beiträge müssen nicht zwangsläufig eine historische Begebenheit behandeln, sondern können auch aus dem Okular kultureller Weltrekorde oder Umstürze betrachtet bzw. auch aus der Gegenwartssituationen heraus beschrieben und beurteilt werden.
Weiß man schon was wegen der Ausschreibung?
Der Wettbewerb steht allen Autorinnen und Autoren offen.
Jeder Teilnehmer kann einen, bisher nicht in einem Printmedium veröffentlichten, Beitrag in deutscher Sprache einreichen. Einsendungen bitte im doc- oder rtf-Anhang. Eine Zeichenbegrenzung besteht nicht, wobei der Beitrag aber im Rahmen einer Kurzgeschichte bleiben sollte und keine Silbentrennung oder sonstige Formatierungen enthalten soll.

Den Beiträgen ist eine kurze Vita (Name, Alter, Wohnort, Interessen, Homepage, bisherige Veröffentlichungen etc.) beizufügen, die bei einer Veröffentlichung mit abgedruckt werden soll.

Einsendungen bitte an folgende E-Mail Adresse: was-waere-wenn@lerato-verlag.de

Einsendeschluss. 31. Dezember 2007

Sowohl die Teilnahme am Wettbewerb als auch die Veröffentlichung in der Anthologie ist kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei Verpflichtungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an der Ausschreibung versichert der Teilnehmer, dass der eingesandte Beitrag selbst verfasst ist und keine Rechte Dritter verletzt. Des Weiteren erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass sein Beitrag in der Anthologie und eventuell (zu Werbezwecken) auf der Homepage des Lerato-Verlages veröffentlicht wird. Ansonsten verbleiben alle Rechte beim Autor. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht, jedoch erhält jeder Autor ein Belegexemplar und kann die Anthologie bei Veröffentlichung des eingesandten Beitrags zum Autorenrabatt erwerben.

Die Autoren, deren Geschichten in der Anthologie veröffentlicht werden, werden informiert und Anfang März 2008 auf den Seiten des Lerato-Verlag bekannt gegeben.

Fragen, Anregungen oder Kritik sind an die angegebene E-Mail-Adresse zu richten.
Wir werden uns um eine zeitnahe Antwort bemühen.

Weitere Infos auf www.lerato-verlag.de

Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.2 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS