Poeten-Treff
19.11.2017 - 16:46:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Gefahren im Kinderfernsehen  (Gelesen 2829 mal)
dondiego
Full Member
***

Bewertung: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 106


Profil anzeigen
« am: 14.12.2006 - 18:01:30 »

Hier die sieben Gründe, warum Winnie Pooh eine drogenverherrlichende Serie
ist:

1. Dem Esel Iaahh ist alles egal. Total langsam und unmotiviert --> Kiffer

2. Ferkel hat ständig Angst, sieht Gespenster und leidet unter Verfolgungswahn --> Pilze

3. Rabbit will alles haben ("alles meins, alles meins") und dazu die Riesennase --> Kokser

4. Tigger springt nur herum, kann nicht stillstehen und hüpft durch die Gegend ohne müde zu werden --> Ecstasy

5. Christopher Robin kann mit Tieren reden --> Sinneserweiternde Drogen

6. Winnie Pooh is total daneben, steht auf Süßes und seine Fantasie reicht ins Grenzenlose --> Amphetamine/LSD

7. Und zu guter letzt die Eule. Sie hilft immer, wenn jemand Probleme hat --> Der Dealer
Gespeichert

Wenn alle Menschen Realisten wären, würden wir uns immer noch in der Steinzeit befinden.
magic
gute Fee
Hero Member
*****

Bewertung: 3
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.404



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 14.12.2006 - 21:52:06 »

Öhm........ok,ich schau kein Winnie Pooh mehr  Cheesy
Gespeichert

Lache nie über jemanden der Schritte rückwärts geht,er könnte Anlauf nehmen!
Geordi
**gelöschter User**


Bewertung: 0
Offline Offline

Beiträge: 0


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 14.12.2006 - 22:05:45 »

Ich kenne den gar nicht - aber "Tom und Jerry" ist viel krasser...*lach*
Gespeichert
magic
gute Fee
Hero Member
*****

Bewertung: 3
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.404



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 15.12.2006 - 13:42:41 »

Na dann hau es hier einfach mal rein!? Wink
Gespeichert

Lache nie über jemanden der Schritte rückwärts geht,er könnte Anlauf nehmen!
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.2 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS