Poeten-Treff
19.11.2017 - 06:42:27 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Ausschreibung: Exzess – Lyrik und Prosa  (Gelesen 3137 mal)
Steffi
Newbie
*

Bewertung: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4


Profil anzeigen WWW
« am: 01.05.2006 - 16:01:29 »

  1 Jahr Lerato-Verlag - Neue Ausschreibung zum Verlagsjubiläum

Exzess – Eine Reise durch die Stadt der Inspiration




  Als Gideon aufwuchs, war die Stadt ein idyllischer, beschaulicher Ort gewesen. Nun jedoch, 20 Jahre nachdem er sie verlassen hat, findet er sie zerstört und zerschlissen vor: Eine Stadt rein aus dem Blut und Schweiß der Elenden gegossen. Ein Labyrinth aus Gewalt und Hass durch das er den Weg finden muss, um seine Vergangenheit endlich erschließen zu können.
Zwischen all der Zerstörung und all dem Ruin befinden sich die Bruchstücke seines Leben, erst wenn er sie alle gefunden und zusammengesetzt hat, wird er seinen Frieden finden.
Am Bahnhof der Stadt beginnt seine Odyssee der Erinnerungen und sie führt ihn tief in das Herz der Sünde, dort wo nichts bleibt als der Rausch, wo nichts mehr zählt als der Exzess selbst.


Wir befinden uns in einer zwielichtigen Stadt:

  Willkommen in Mekori, der Stadt am Rande des Wahnsinns.
Hier in den tiefsten Regionen der menschlichen Vorstellungskraft, wo kein Lichtstrahl je den Smok durchdringt, noch ein Regenbogen Farbe in die Gassen zu sprühen vermag, bündeln sich Angst, Gier, Hass und Wollust, so wirr und wahnsinnig, so exzessiv und wild, so wankelmütig und verdorben wie nur ein Moloch aus Menschen es bewirken kann. Er ist die Essenz, der Lebenssaft, welcher die Adern der steinernen Hure durchdringt.
Dies ist Mekori, die Stadt der Träume, die Stadt des Glücks. Hier pocht und brodelt das Leben wilder und inniger als an jedem anderen Ort. Hier atmet Gott seine letzten Züge, und doch, dies ist Mekori, die Stadt der Phantasie.


Welche Plätze wird Gideon vorfinden? Welche Menschen wird er treffen? Wie wird seine Straße aus Kindertagen heute aussehen? Wie wird die Stimmung sein?
Beschreibt das Bild, welches Gideon vorfinden wird. Entwerft die Stadt in ihrem Detail und zeigt wozu der Verstand, fast schon parodistisch, fähig ist.
Ein Reisebericht, mit jeder Seite ein Bild der „Sehenswürdigkeiten“ der Stadt Mekori.

Führt Gideon durch sein Labyrinth der Vergangenheit, führt Gideon durch sein Mekori.

Schickt uns hierzu eure Gedichte und Kurzgeschichten. Eine Veröffentlichung der interessantesten Beiträge in Buchform ist im 4.Quartal 2006 geplant. (Weitere Erläuterungen in den Teilnahmebedingungen)

  Teilnahmebedingungen:

Der Wettbewerb steht allen Autoren offen, die sich an die nachfolgenden Bedingungen halten:

Jeder Teilnehmer kann höchstens 3 Gedichte und 3 Kurzgeschichten einreichen, welche bisher nicht in einem Printmedium veröffentlicht wurden und in deutscher Sprache verfasst sind. Im Internet veröffentlichte Gedichte und Geschichten gelten als nicht veröffentlicht und können daher eingereicht werden.

Gedichte sollten nicht länger als 65 Zeilen sein und Kurzgeschichten nicht mehr als 2.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) beinhalten.
Pro Kurzgeschichte darf nur 1 Ort mit all seinen Ereignissen, Eindrücken und Figuren beschrieben werden. Erzählt werden soll die Geschichte in der dritten Person Singular von einem nicht allwissenden Erzähler. Der Protagonist Gideon darf in der Geschichte allenfalls als Randfigur auftreten.

In den Gedichten können ebenfalls Orte oder Schicksale von Personen beschrieben werden wie zum Beispiel in Form der Ballade. Weiterhin sollen in den Gedichten vor allem die auf den Beobachter einstürzenden Eindrücke der Chaosstadt Mekori vermittelt werden. Auf eine durchgängige Handlung oder Figuren kann verzichtet werden.

Sowohl die Teilnahme am Wettbewerb als auch die Veröffentlichung in der Anthologie sind kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei Verpflichtungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  Einsendeschluss ist der 30.06.2006

Die Beiträge können als Word- oder RTF-Dokument an die E-Mail-Adresse exzess@lerato-verlag.de gesandt werden.

In den Texten sollte unbedingt auf die Verwendung von Silbentrennung oder spezieller Formatierung verzichtet werden. Nach Möglichkeit sollten die Texte in Times New Roman Schriftgröße 11 mit einfachem Zeilenabstand eingereicht werden.
Den Beiträgen ist eine ca. 5-10zeilige Kurzvita in Stichpunkten (Name, Alter, Wohnort, Interessen, Homepage, bisherige Veröffentlichungen etc.) beizufügen, welche veröffentlicht werden kann.

Mit der Teilnahme an der Ausschreibung versichert der Teilnehmer, dass der eingesandte Beitrag selbst verfasst ist und keine Rechte Dritter verletzt. Des Weiteren erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass sein Beitrag in der Anthologie und eventuell zu Werbezwecken auf der Homepage des Lerato-Verlages, sowie auf der Homepage der Herausgeber veröffentlicht wird. Ansonsten verbleiben alle Rechte beim Autor.
Ein Anspruch auf ein Honorar oder Freiexemplar besteht nicht, jedoch erhält jeder Autor die Möglichkeit Bücher zum Autorenrabatt zu beziehen.

Alle angenommenen Autoren werden per E-Mail benachrichtigt und auf der Verlags Homepage gelistet. Ablehnungen werden nicht versandt.

Fragen, Anregungen oder Kritik sind an die angegebene E-Mail-Adresse zu richten.
Wir werden uns um eine zeitnahe Antwort bemühen.

Weitere und ständig aktualisierte Informationen zur Ausschreibung sind auf den Seiten des Lerato-Verlages und auf den Seiten der Herausgeber nachzulesen :

www.lerato-verlag.de/exzess.htm
www.tagebunden.de

Sebastian Reich & Stefanie Müller




[Editiert am 1/5/2006 von Stefan]
Gespeichert
firestarter
Puhbärchen
Administrator
Hero Member
*****

Bewertung: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.552



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 11.05.2006 - 06:47:20 »

*hochschubbs*
Gespeichert
Steffi
Newbie
*

Bewertung: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 15.05.2006 - 12:28:13 »

Zwei Wochen nach Ausschreibungsbeginn freuen wir uns bereits über ca. 30 Beiträge, bei denen Gedichte und Kurzgeschichten sich in etwa die Waage halten. Es wäre schön, wenn sich noch mehr von euch beteiligen würden Smiley. Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Gespeichert
firestarter
Puhbärchen
Administrator
Hero Member
*****

Bewertung: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.552



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 16.05.2006 - 19:06:26 »

Fängt ja gut an Smiley
Ich bin nur froh, dass ich ned in der Jury sitze - das wäre dann endgültig zu viel - egal ob es Spaß bringt oder nicht - aber die Zeit Sad
Trotzdem - die Teilname lohnt sich auch ohne mich und/oder Geordi und auch wir werden mal wieder etwas mehr Luft haben und mitmachen Smiley


Stefan
Gespeichert
Steffi
Newbie
*

Bewertung: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 20.06.2006 - 16:14:44 »


In zehn Tagen endet die zweimonatige Einsendezeit für unsere Ausschreibung. Trotz der anspruchsvollen Vorgaben wurden inzwischen zahlreiche Gedichte und Geschichten bei uns eingesendet und von uns an die Jury übermittelt. Wir freuen uns hiermit die finale Einsendephase einläuten zu können. Bekanntlich kommt das Beste zum Schluss und so hoffen wir auf qualitativ hochwertige Einsendungen in den letzten zehn Tagen.

Stefanie Müller & Sebastian Reich
(Herausgeber)
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.2 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS