Poeten-Treff
17.11.2017 - 20:27:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Liebe im Internet?:heartpump:  (Gelesen 3419 mal)
dondiego
Full Member
***

Bewertung: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 106


Profil anzeigen
« am: 09.12.2005 - 00:38:30 »

Ständig entstehen neue Plattformen und Communities für Singles bzw. Single-Vermittlung im Netz (neu.de, ilove.de, ...).

Würde mal gern eure Meinung dazu wissen.
Was haltet ihr davon? Denk ihr, dass das eine echte Alternative zum reelen Kennenlernen / Flirten / Partnersuche ist?

Habt ihr vielleicht schon selbst Erfahrungen damit gemacht?

Oder gibt es vielleicht sogar einige unter euch, die sich über poeten-treff.de kennen und lieben gelernt haben?  mad3   yltype  
Gespeichert

Wenn alle Menschen Realisten wären, würden wir uns immer noch in der Steinzeit befinden.
magic
gute Fee
Hero Member
*****

Bewertung: 3
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.404



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 09.12.2005 - 06:29:10 »

Ne Alternative irgendwo sicher schon,denn der Trend geht ja immer mehr und mehr dahin,es boomt ja regelrecht übers Internet.
Anderst als beim persönlichen kennen lernen ist es natürlich schon.Man sieht sich in Natura erstmal und kommt dann womöglich ins Gespräch.Übers www.lernt man sich erstmal von innen kennen bis ein Bild,eine persönliche Begegnung folgt.Hat natürlich auch Nachteile....denn wie wurde auch schon hier so schön gesagt?Lesen sie schnell,nichts ist schneller wandelbar als das Internet.Wird oftmals einiges enorm vorgegaukelt und real sieht die ganze Sache dann schon wieder anderst aus.
In einem ehemaligen Chatraum in dem ich 2 Jahre regelmäßig drin war bis er leider von MSN dicht gemacht wurde,lernte sich auch ein Pärchen kennen.Es folgten stundenlange Gespräche,Telefonate usw.,später öfters Besuche und und und.Das ging nen gutes Jahr so und schwups zogen sie zusammen,sie ist zu ihm ins Stadtteil gezogen,hat gute 4000/500 km alles hinter sich gelassen...Liebe kennt ja keine Grenzen.Es dauerte nur ein paar Wochen und der Streit,Ärger,Stress ging schon los.Es wusst ja letztlich niemand wie der andere im Alltag wirklich tickt und man ihn zusammen bewältigen kann.Besuche von 1/2 Wochen reichen nicht aus um dies wirklich zu wissen,zumal es ja alles noch in der Verliebtheitsphase war.Es stellte sich auch immer mehr und mehr raus,das er in vielen Sachen mehr als nur die Sachen verdreht hat und sich als unschuldiges Lämmchen ausgab.Kurzum,nicht mal nnen halbes Jahr stand es vorm aus,ringen sich aber dennoch durch,wohl wegen ihrer Kinder,keinen Plan,es ist aber kein miteinander sondern jetzt schon eine nebenher leben.Besser wärs gewesen erstmal getrennte Wohnungen zu haben um überhaupt erstmal zu schauen wies läuft...aber das muss nun wirlich jeder für sich selbst entscheiden.
Es sind natürlich nicht alle so und es gibt auch Pärchen die sich egal ob in normalen Chats oder Singlebörsen kennen und lieben gelernt haben und noch heute glücklich sind:)
Und nicht nur Pärchen,man selbst lernt ja auch ne Menge Leute dort kennen,zu 2 Leuten ausm ehemaligen Chat hab ich bis heute noch Kontakt,es gab auch Besuche schon untereinander und die Menschen möcht ich auch nicht mehr missen...es können also auch sehr gute Freundschaften daraus entstehen.
Gespeichert

Lache nie über jemanden der Schritte rückwärts geht,er könnte Anlauf nehmen!
Geordi
**gelöschter User**


Bewertung: 0
Offline Offline

Beiträge: 0


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 09.12.2005 - 06:52:53 »

Single-Börsen im Internet sind für mich lediglich eine andere Art des Sich-Kennenlernens. Es ist halt nur ersteinmal unpersönlich, weil ich denjenigen nicht sehen, riechen und erleben kann.
Aber man kann schon im Vorwege einige Dinge "klären", die einem wichtig sind.
Es findet eine Vorauswahl statt. Ob das nun gut oder schlecht zu bewerten ist, kommt auf die Situation an.
Schade finde ich, dass die meisten sich dort nur darstellen wollen und im Endeffekt nicht so sind, wie sie es vorgeben.
Aber wenn derjenige nicht ehrlich ist, dann ist er es auch nicht, wenn ich ihn im Waschsalon um die Ecke kennenlernen würde.

Ich war mal auf single.de eingeloggt, weil ich mit einem Freund zu einer dieser Single-Partys gehen wollte. Ich hatte NICHTS in mein Profil geschrieben, nur, dass ich aus Norddeutschland komme. Innerhalb von 2 Stunden hatte ich diverse Angebote zu Treffen, Heiraten, Beziehungen...da wurde nicht mal gefragt, wer ich bin. Das hat mich schon etwas erschreckt.
Ich finde Kommunikation im Internet viel sinnvoller z.b. über einen Chat, der nichts mit einer Single-Börse zu tun hat - wie z.b. ICQ, obwohl ich dort auch ständig die ganzen Typen wegklicken muss, die mich fragen, ob ich Strumpfhosen trage und ob ich sie nach dem Tragen verkaufen würde....*Grunz*. Ha - bei Geldsorgen sollte ich vielleicht mal drauf zurückkommen....*lach*.

Viel schlimmer finde ich allerdings diejenigen, die der Meinung sind, sich im Internet verliebt zu haben. Reine virtuelle Beziehung?
Man muss sich sehen, riechen, anfassen können, um sagen zu können, dass man verliebt ist. Ich würde die Dinge, die mir virtuell gesagt werden, stark filtern...weil ich nicht ermessen kann, ob dies auch im realen Leben so rüberkommen würde.
Selbst Bilder haben für mich keine Aussagekraft, da es eh nur das Äussere widergibt und nicht den Charakter auf den es mir ankommt.
Ich könnte höchstens sagen, dass derjenige mir symphatisch ist oder halt nicht.
Auch Telefonieren würde mir nicht reichen....die Gesten beim Sprechen und die Ausstrahlung kann ich so auch nicht sehen...die ein Gesamtbild abgeben würden, in welches ich mich evtl. verlieben könnte.

Ich habe meinen besten Freund im Chat kennengelernt. Dies hat sich aber nach diversen Treffen erst herausgestellt, dass wir uns virtuell WIE AUCH real verstehen.
Ich würde dies als Ausnahme werten.


Gespeichert
Gabriel Eden
Gast
« Antworten #3 am: 14.12.2005 - 20:40:30 »

Zitat

Oder gibt es vielleicht sogar einige unter euch, die sich über poeten-treff.de kennen und lieben gelernt haben?  mad3   yltype  


 Cheesy ja gibt es...... jedenfalls was das "erste" kennenlernen betrifft. Das richtig kennenlernen und lieben folgte erst nach dem Usertreffen. thumbup   Mein Schmusekätzchen:heartpump:, ich liebe Dich!

Mit den größten Dank verdient Stefan (Poeten-Treff.de), ohne den wir uns wahrscheinlich niemals gefunden hätten. Wenn man darüber nachdenkt von wie vielen Zufällen das Glück abhengt...oh man... der Beweis..."Man soll nicht suchen, sondern sich finden"

yltype
Ich denke nicht das man sich "rein" über das Internet kennenlernen kann, man bekommt vielleicht einen ersten Einblick in den anderen Menschen. Richtig kennen, lernt man sich erst mit der Zeit. Und lieben kann man "rein" durchs Internet höchstens die Sache an sich! Aber um eine Person zu lieben bedarf es meiner Meinung nach mehr als ein paar Buchstaben, Bilder...oder einem Telefonat/SMS...



Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.2 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS