Poeten-Treff
18.11.2017 - 23:16:19 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Politik machtlos? Menschen immer bekloppter?  (Gelesen 8256 mal)
Gabriel Eden
Gast
« am: 24.07.2005 - 10:18:18 »

Also ich finde Politik, Nachrichten und das gesamte Weltgeschehen sehr wichtig, leider stelle ich immer mehr die „scheißegal, wird ja eh nicht besser“ Mentalität bei den Menschen fest, die Älteren sagen: „Unverschämtheit, was die sich erlauben“ und viele jüngere sind gar völlig ahnungslos und desorientiert. Die großen Konzerne verarschen ihre Mitarbeiter, machen Millionen und Milliarden Gewinne, entlassen die Arbeiter und im Gegenzug gehen die besserverdienenden, oft Manager ins Bordell in Brasilien, verführen dort eine Geldgierige ahnungslose Brasilianerin und schreiben ihrer doch geliebter Gattin einen Brief in dem steht wie anstrengend doch die Dienstreise ist. Politiker, ja das sind die, die eine Möglichkeit haben die Welt zu verändern, doch diese sind einfach nicht in der Lage, da hörte ich doch in den Nachrichten das Aufgrund eines doch sehr kleinen Fehler der Regierenden Parteien (alle) tatsächlich ein Terrorist in Deutschland freigelassen werden musste, der ins Ausland hätte ausgeliefert werden sollen, doch das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe stellte fest das dass Gesetz Verfassungswidrig ist, peinlich für Deutschland. Doch Politiker regieren schnell, doch Entscheidungen dauern etwas länger, angeblich soll es jetzt mindestens halbes Jahr dauern bis das Gesetz überarbeitet ist, ein halbes Jahr wo ein bewiesener Attentäter in Deutschland in Freiheit leben kann. Ob ein Kanzler Schröder oder gar eine Kanzlerin Merkel, wer von euch denkt denn das die wirklich was verändern?  Also, auch wenn mich einige dafür hassen werden, der Bundeskanzler hat es wenigstens versucht etwas zu verändern. Ich denke trotzdem das bei der nächsten Wahl voraussichtlich am 18. September 2005 eine Frau Merkel mit ihrer Partei die Wahl gewinnen wird! Also ich möchte dazu nur kurz eben einmal meine Meinung äußern besonders zur CDU/CSU!  Besonders in den letzten 6 Jahren hat die CDU nur eine Politik betrieben die des Schlechtreden der anderen Parteien! Gesetze, auch gute Beschlüsse wurden Boykottiert. Vor allem aber ist das einzige was vom Wahlprogramm bei mir ankommt das sie weiterhin alles Schlechtreden, aber die Mehrwertsteuer erhöhen wollen wenn sie die Wahl gewinnen. Ich denke die Mehrwertsteuererhöhung würde bei jeder Partei kommen. Doch Egal ob SPD, CDU/CSU, Die Grünen, FDP oder die „Neue Linke“ die früher gerne Mauern baute! Ich vermisse bei den ganzen streitgierigen Politikern jeder Partei den Sinn für das Wesentliche, für das Wohl von Deutschland zu sorgen, den Einsatz für Frieden, die Förderung für neue Wirtschaftstechnologien, für die Harmonie im Folk zu Sorgen, Gleichberechtigung. Es heißt in der Verfassung „die würde des Menschen ist unantastbar„ doch all zu oft wird dieser Grundsatz getreten. Ich hoffe es wird sie bis zur nächsten Wahl geben die Partei die eine sichere Zukunft sucht, die Parteien die das Gleichgewicht wieder herstellen im Folk, doch diese müssten schon auch mal eine andere Partei unterstützen wenn diese eine gute Idee hat. Es steht doch all zu oft nur das Interesse der Partei im Vordergrund, dabei sollte das beste für Deutschland im Vordergrund stehen. Wenn schon nicht für mich dann wenigstens für die Kinder in Deutschland, und global gesehen für die Kinder in der ganzen Welt. Es gibt genug auf Erden, man muss es nur richtig verteilen.

Euer Nils a.k.a. Gabriel Eden am 24. Juli 2005  


(Edit by Stefan: Symbol)


[Editiert am 8/8/2005 von Stefan]
Gespeichert
Geordi
**gelöschter User**


Bewertung: 0
Offline Offline

Beiträge: 0


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 24.07.2005 - 11:37:42 »

Du willst die Welt verändern? Das würde ich auch gerne....

Meiner Meinung nach regiert das GELD die Welt. Macht und Korruption....mehr nicht.

Ich habe mich früher für Politik interessiert. Mittlerweile ist mir das völlig latte, wer an der Regierung ist. Wahlversprechen sind nur ein Mittel zum Zweck um an die Macht zu kommen. Ich kann hinter keiner Partei stehen, die danach alles wieder mit dem Hintern umschmeisst.
Ganz ehrlich - man wählt doch nur noch das kleinere Übel.

Nachrichten? Glaube ich eh nur noch zu ca. 20%. Quoten für Idioten. Hauptsache der Sender X hat die höchsten Einschaltquoten. Alleine die "Kriegsberichterstattung" - wie viele Berichte sich danach als -erfunden- zeigen ist doch wirklich erschreckend. Für mich ist das reine Manipulation.

Entwicklungshilfe? Ja - ganz wichtig aber nur, wenn Hilfe zur Selbsthilfe gegeben wird. Alles andere ist völlig sinnlos bzw. schädigend für das Land.
Beispiel: Es werden Textilien zur Hilfe nach Indien geschickt. Die ganzen Menschen, die davon leben, wird damit die Existenz genommen.
Abgesehen davon, dass diese aufgrund ihres Glaubens die "gebrauchten" Sachen gar nicht tragen können. Wie blöd ist das?



Gespeichert
Gabriel Eden
Gast
« Antworten #2 am: 24.07.2005 - 11:53:06 »

@Geordi
Ich würde die Welt verändern wenn ich Politker wäre bis zu dem Zeitpunkt wo mich mein Kurruptionsskandal einholen würde, ehrlich gesagt ist es leider klar das Geld die Welt regiert, allerdings wäre es mir persönlich egal wieviel Geld ein Politiker bekommen würde, wie oft er bestochen wird, wenn das Folk glücklich wäre und die Welt sonnst okay. Ich finde in letzter Zeit kommen immer mehr dinge ans Tageslicht die es vor 20 Jahren nicht gab. Und wenn man daran denkt das dies trozdem nur ein Bruchteil ist macht mir das Angst.  Ich finde man muss bei allen Nachrichten zwischen den Zeilen lesen können. Dabei findet man manchmal Dinge die wirklich extrem sind. Du hast recht wir werden alle Manipuliert. Man merkt das täglich immer mehr. Aber das sollte kein Grund sein aufzugeben, denn genau dann hat die Manipulation geklappt, wenn man keine Eigene Meinung mehr hat.
Gespeichert
Spumi


Bewertung: 0
Offline Offline

Beiträge: 0


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 24.07.2005 - 12:00:41 »

Meine Meinung zu der Politik (in Deutschland):

Ich finde es schlichtweg den reinen Wahnsinn, wieviele schwachsinnige Reformem durchgeführt werden c die meisten (oder viele) Politiker sind einfach realitätsfern!
Ich denke nicht, dass man mit ständigen Reformen alles besser machen kann; man müsste die ganze Politik zu einem Nullpunkt birngen (zumindest die Innenpolitik was Steuern oder ähnliches betrifft) und dann neu aufzubauen, denn ich denke, dass sich im Moment KEINER wriklich noch auskennt... schon alleine die Reform, die sie erst neulich verabschiedet haben, in der es über den Gebrauch von Dünger geht... das ist das so und so vielte Gesetz, bzw. Reform nur in diesem Gebiet! Und nachdem ich eher an einem ländlichen gebiet lebe, kann ich sagen, dass da kaum noch ein Landwirt durchblickt-eigentlich gar keiner.
Oder das mit der LKW-Maut.  Erst gestern habe ich einen Bericht gelesen, dass nur 1/3 der kontrollstellen in Betrieb sind...es wird halt durchgewechselt. Und dann auch noch diese lächerlichen Strafen, die ei Verstoß gegen das Mautgesetz einbringt...
Ich fände eine Regelung aller Österreich wesentlich effektiver, d.h. Maut wird abgeschaft, KFZ Steuer niedriger und jeder muss Vingitten haben.
Und so geht es doch in den meisten Gebieten...

Zu den Wahlen:

Ich denke auch, dass die Union an dieMacht kommt...bin mir da aber nciht ganz sicher... vor 2Jahren standen die Chancen für die Union ja uch nicht schlecht un trotzdem hat Rot/Grün gewonnen.
Ich persönlich hoffe, dass die Union gewinnt. Rot/Grün hat natürlich versucht, alles zu verbessern (was teiweise ja auch geklappt haben mag) aber sie hatten nun ihre Möglichkeit und haben das, was sie versprochen haben, nicht geschafft... nun sollte auch mal jemand andere ne Chance bekommen... auch wenn sich das jetzt eher nach Glücksspiel als nach Politik anhört. In der jetztigen Lage Deutschlands ist die Politik schon mehr oder weniger ein Glücksspiel.

Zu der Kritik gegen CDU/CSU:

Ja, sie haben vielleicht mehr genörgelt als konstrukitve Vorschläge gemacht, aber weißt du, dass nur CDU/CSU regierte Bundesländer in letzter Zeit schwarze Zalen geschrieben haben? Naürlich nicht alle CDU/CSU regierten Länder, aber z.B. Bayern... und da ist ja die CSU mit Stoiber sowas ähnliches wie die Königsfamilie in England *g*

@Geordi: Ja, Geld regiert die Welt...aber es geht doch eigenlich auch nicht anders...auch wenns eine Schande ist.

Liebe Grüße
Jeanette
Gespeichert
Gabriel Eden
Gast
« Antworten #4 am: 24.07.2005 - 12:16:29 »

Ich denke auch es müsst einiges Radikal verändert werden, z.B. das Komplette Renten-Sozial-System.....Steuern etc.
Allerdings glaube ich nicht das sich das nach der nächsten Wahl wirklich ändern wird. Es wir eher alles anders Verpackt und wir werden weiter verarscht. Trotzdem hoffe ich...das sich es ändern wird zum Positiven.

Zur CDU/CSU: Das mit Bayern ist mir schon bekannt, ich bin mal gespannt was die jetzt in NRW machen!
Gespeichert
Feuerkatze
Gast
« Antworten #5 am: 29.07.2005 - 22:58:49 »

Auch die Politik ist ein breites Thema über das man sich stundenlang streiten kann ....

Ja ich bin auch der Meinung das vorallem das Sozialrecht extrem überholt werden muss und das nicht mit Reformen die von Vorne bis Hinten nicht zu Ende gedacht sind! Weil ich es nicht als gerecht ansehe, dass im direktem Vergleich ein Sozialempfänger genau das gleiche Ende des Monats bekommt wie ich, wovon ich aber 9 Stunden etwa pro Tag im Büro hocken muss damit ich das Geld auch kriege.

@Gabriel ich schätze die Geschichte die du über den Terroristen gehört hast war die hier aus Köln vor etwa 2 Jahren.... Es ging um einen radikal Islamischen Geistlichen der hier seine eigene Kirche betrieben hat und dort wärend einer Messe zum Mord an seinem Kontrahenten aufrief .... der kurze Zeit darauf tatsächlich ermordet wurde...
Mittlerweile wurde er jedoch ausgewiesen!

-aus meiner Warte fand ich es erschreckend wie ich eines morgens auf dem Weg zur Arbeit als ich durch das Nachbardorf fahren musste... gesehen habe wie die Polizei den kompletten Strassenzug gespeert hatte weil die seine ganzen Räumlichkeiten ausgeräumt haben und sämtlichen Leute fest nahmen... die Polizei war sicher nicht mit den "normalen" Polizeiautos unterwegs und das ist sicher ein Bild was sich einem nicht häufig (hoffentlich) ergibt....

und ja es ist richtig das man diesen Mann eigentlich ausweisen wollte so schnell wie möglich! Jedoch das Grundgesetz wie du ja auch schon festgestellt hast ließ dies nicht zu... Das hatte der Mann aber der aller grössten Macht zu verdanken  -GELD! den wenn du genug Geld hast um dir einen anständigen Anwalten leisten zu können, ist dieser in der Lage das Recht zu deinem Vorteil zu beugen! und der anderen Tatsache das es mittlerweile soviele Vorschriften zu den Gesetzen gibt das kaum einer weiß wie lang genau der Ratenschwanz hinter einem Paragraphen ist.

Das alles hat nichts mit Realitätsverlust zu tun.... und es ist auch kein Zufall warum Deutschland im Punkto Bestechung (oder zu Kölsch Klügel) direkt nach China und Chile als nächstes kommt !?

Ich habe soviel in meinem Bekanntenkreis gesehen wie sich die Führungsriegen noch zu guter letzt das Gehalt um 480% erhöhen wohin gegen bei der Belegschaft immer mehr gespart wurde und dann hat die Riege das Schiff verlassen da man dann verkauft hat und darunter hatte sicher dann auch wieder nur die Belegschaft zu leiden... auf führende Leute werden Headhunter angesetzt und die können sich nachher aussuchen wohin sie gehen ....

Eine Komplette Sanierung des Systems ist im Grunde erforderlich wenn man wirklich zusammen nochmal grünes Licht sehen will ....doch kein Hund beisst sich selbst in den Schwanz! Man würde sich auch nicht sonderlich beliebt machen wenn man diese Idee in den Raum wirft .... weil dies dann auch absolut Konsequent umgesetzt werden müsste!
Ich behaupte ein wenig von mir zu wissen wovon ich rede da ich selbst im Bundesdienst bin und sehr viele Bekannte habe die in verschiedenen Betriebsräten sitzen oder selbst zu den führenden Angestellten gehören....
Gespeichert
Gabriel Eden
Gast
« Antworten #6 am: 29.07.2005 - 23:26:33 »

Ich finde bis sich das System ändern wird, müssen sich erst einmal die Menschen ändern. Bestechung und Korruption gibt´s meiner Meinung nach überall, die einen machen´s halt besser und werden nicht erwischt.   Wink Ebenfalls ist es doch fatal das man Gesetze überhaupt zurecht beugen kann, wo man sich doch Gesetzen beugen sollte. In dem Fall wo ich weiß das ein Mörder in Deutschland nicht festgehalten werden kann, würde mir schon etwas einfallen um ihn im Knast zu behalten. (was dann zum Schutz der Allgemeinheit, gegen das Gesetz wäre).  Aber das bekommen die ja nicht hin, nein Geld kassieren geht immer, was dafür tun ist schon schwieriger.
Gespeichert
Feuerkatze
Gast
« Antworten #7 am: 04.08.2005 - 21:09:33 »

Ja ich gebe dir auch recht dass das Strafrecht mehr als "zweifelhaft" ist ... da Wirtschaftsverbrechen immer noch wesentlich höher geahndet werden als Gewaltverbrechen....  Diese Entwicklung muss sich wohl leider in der Wirtschaftskrise Anfang des 19. Jahrhunderts ergeben haben .... anders kann ich mir das nicht erklären ....

Weiter finde ich es auch mehr als gefährlich das auf modernere "Phänomene" wie "Stalker" nicht reagiert wird hier in Deutschland! Auch hier habe ich leider eigene Erfahrungen gesammelt .... bin immer wieder zur Polizei.... habe Anzeigen ohne Ende geschaltet .... doch reagiert wird erst wenn etwas "passiert" ist.... doch fragte ich mich was bei einem Stalker der zu der Zeit laufende Verfahren wegen Körperverletzung, Vergewaltigung, Freiheitsberaubung und versuchten Totschlags hatte, passieren muss damit einem geholfen wird.... ich musste erst im Krankenhaus landen....
Im Grunde bleibt mir nur die Hoffnung das wenn ich mal wieder umgezogen bin (innerhalb der letzten 6 Jahre 3 mal) dass meine neue Adresse so lange wie möglich geheim bleibt.... da man mir vor etwa 3 Jahren auch noch sagte das ich die gerichtliche Verfügung die ich damals erwirkt hatte theoretisch auch weg werfen kann ... da ich im Fall der Fälle mindestens 3 unbeteiligte (Nachbarn zählen nicht zu "unbeteiligte") Menschen bräuchte die bezeugen dass er sich mir genähert hat....  traurig....

Und was noch viel schlimmer ist... dieser gefährliche Mensch ist auch noch der Erzeuger meiner Tochter.... und ich habe absolut keine Möglichkeiten meine Tochter vor ihm zu schützen! Beim Jugendamt wurde mir ganz lapidar gesagt dass die gerichtliche Verfügung ja nur für mich gelten würde .... also Verzichte ich auf den Unterhalt und lass alles andere meinen Anwalt klären..... muss ich ernsthaft weiter reden???
Gespeichert
firestarter
Puhbärchen
Administrator
Hero Member
*****

Bewertung: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.552



Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 05.08.2005 - 05:20:33 »

Ich habe mich nun endlich mal durch diesen Thread gequält und sage mal meine kurze Meinung dazu - mehr dann lieber in der Grillrunde aufem Treffen - (schwupps, ein Gesprächsthema)...

Ich bin ganz sicher kein Ober-Politik-Begeisterter, aber ich versuche zumindest dem Geschehen zu folgen. Und eines ist klar. Die SPD hat nun 6,5 Jahre versucht zu beheben, was die Vorgänger verbockt haben. Das ganze in Alleinarbeit gegen die Opposition. Und ausgerechnet die wollen es besser machen können?
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber ich bin mir sicher, dass die CDU/CSU nicht ein Gesetz zurücknimmt (das Geld in die Staatskassen bringt) - egal ob Sie es vorher gesagt haben oder nicht. Der Schwarze Peter ist an der Stelle bei der SPD und die CDU/CSU wird es trotzdem so lassen.
Abgesehen davon ist Mutti Merkel nicht gerade der Mensch den ich als Vertreter der Bundesrepublik sehen möchte. Da ist mir Herr Schröder um einiges sympatischer! Und da ich nicht sehe, dass der/die Bundeskanzler/in überhaupt eine Machtposition belegt (die Macht hat eher der Bundestag mit seinen Strukturen), kann und werde ich ganz sicher nicht CDU/CSU wählen.

Ich gehe aber konform mit den genannten Meinungen, dass das Beste wäre, wenn irgendwer sich da oben hinstellt und sagt: "STOP! Jetzt machen wir alles neu."
Problem daran wird sein, dass keiner mitziehen wird. Egal wie gut dieser Gedanke ist. Denn alle sind nur auf die eigenen Vorteile bedacht.

Was sollte denn geändert werden? Ich nenne mal ein paar Stichpunkte, die aus meiner Sicht eine Überarbeitung/Ersetzung oder ähnliches benötigen:
  • Steuergesetz (vollständiger Neuaufbau ohne Ausnahmen für Ausnahmen der Ausnahmen)
  • soziale Sicherung:
1. Rente: Warum viele verschieden Versicherungen die alle ne Struktur haben die Geld kostet? Eine LVA reicht für die Grundsicherung. Eine zusätzliche private für das Extra im Alter
2. Krankenkassen: Da gilt eigentlich das Gleiche wie bei der Rente. EINE staatliche Grundsicherung als Pflicht für ALLE - Zusatzleistungen und Extras sollte jeder nach seinen Möglichkeiten und Wünschen absichern können
3. Arbeitslose und Sozialhilfe:
Ein schwerer Fall. Aber ich denke der Weg der grad angesteuert wurde ist schon nicht schlecht. Alles in allem sollte schwer nachgedacht werden, wer wann wieviel Geld bekommt. Unterstützen von Arbeitsunwilligen ist aus meiner Sicht nicht gut.
Ich geb mal zu bedenken, dass ein Großteil von Kleinunternehmern weniger geld und schlechter abgesichert ist, als ein Sozialhilfeempfänger!
4. Beamte und die Pensionen: Klar sollten wichtige Positionen im Staatsdienst von Beamten gemacht werden, wie Polizei, Zoll, u.ä. Aber Lehrer, Bürgermeister u.ä. sollten aussen vor bleiben. Und bitte, warum haben die Pensionsansprüche ophne je gezahlt zu haben. Denkt mal an die Kosten, die den Staat noch erwarten aus Ansprüchen ehemaliger Beamte bei Post, Telekom, Lehrern usw... wenn diese in "Rente" gehen.
  • Bundesrat, Bundestag, Landtag...
Ich denke auch hier kann ein wenig aufgeräumt und verschlankt werden. Vor allem sollte meiner Meinung nach aber auch mehr möglich werden in Sachen Volksabstimmung. Ich denke, dann wären gewissen Dinge nicht möglich (das derzeitige Mautsystem wäre sicherlich anders geworden, ohne dass sich ein Unternehmen dran bereichert..)
  • Deutschland muss Einwanderungsland werden:
Somit Abschaffung der Asylregelung. Wer nach Deutschland will, muss seine Einwanderung beantragen. Ferner sollte man nicht mehr dulden, dass es die doppelte Staatsbürgerschaft gibt. Hinzu käme aus meiner Sicht, dass in Deutschland straffällig gewordene Ausländer ohne Rücksicht auf Verluste abgeschoben werden - grundsätzlich - und ein Einwanderungsverbot erhalten.
  • Thema Strafjustiz und Vollzug:
Ja, sicherlich ist auch hier eine Menge gerade zu biegen. Es gibt eine Menge Dinge, die ein normaler Bürger nicht begreifen kann. Da wird ein Steuersünder wegen 500 Euro in den Knast geschickt aber ein Vergewaltiger bekommt 2 Jahre auf Bewährung - aus welchem Grund auch immer...
[/list]
Ich glaub, das war es erstmal von mir, sonst schreib ich hier doch ein Buch Smiley

Stefan

[Editiert am 5/8/2005 von Stefan]
Gespeichert
Gabriel Eden
Gast
« Antworten #9 am: 05.08.2005 - 15:30:52 »

@Stefan
Meine Stimme hast du....  Wink

[Editiert am 5/8/2005 von Gabriel Eden]
Gespeichert
Feuerkatze
Gast
« Antworten #10 am: 05.08.2005 - 16:11:46 »

Ich denke wir sind uns alle einige  luxhello

was soll man dazu also noch mehr sagen ??
Gespeichert
Gabriel Eden
Gast
« Antworten #11 am: 05.08.2005 - 16:16:58 »

* REVOLUTION *  gun
ist ja schon okay!....Gewalt ist keine Lösung...aber ich wollte das trotzdem mal eben schreiben....

* cool *PEACE**
Gespeichert
Feuerkatze
Gast
« Antworten #12 am: 05.08.2005 - 18:33:23 »

lasst uns unsere eigene Partei ausrufen!  Wink
Gespeichert
Gabriel Eden
Gast
« Antworten #13 am: 05.08.2005 - 18:44:09 »

 luxhello  luxhello  luxhello
Die "PdP"  Partei deutscher Poeten
"Der Rest regierte gestern - heute regiert die PdP !

Vielleicht sollten wir dazu auch ein eigenen Thread aufmachen.... cul
Gespeichert
Spumi


Bewertung: 0
Offline Offline

Beiträge: 0


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 05.08.2005 - 19:27:01 »

da steig ich doch auch ein... in die partei
kann ja dann die jungendvertretung machen...aller +die junge pdp+ (@nils... auch keine anfuehrungszeichen *g*) wie bei die junge csu- so heisst des bei uns
Gespeichert
Gabriel Eden
Gast
« Antworten #15 am: 05.08.2005 - 19:37:17 »

Zitat
da steig ich doch auch ein... in die partei
kann ja dann die jungendvertretung machen...aller +die junge pdp+ (@nils... auch keine anfuehrungszeichen *g*) wie bei die junge csu- so heisst des bei uns


Hier hast du ein paar """"  present

Die Jugendvetretung haben wir also schon einmal? Noch jemand eine  icon_idea ?

Gespeichert
Spumi


Bewertung: 0
Offline Offline

Beiträge: 0


Profil anzeigen
« Antworten #16 am: 06.08.2005 - 18:29:14 »

Ich hab ne idee
ich finde wir braeuchten auch einen wahlspruch

sowas wie

mit der pdp
wird alles schee (schoen auf good old bayerisch)

nur das der spruch noch nicht so das wahre ist

Lg Jeanette

PS falls sich jemand wundert...bei mir funktionieren im moment kaum satzzeichen und auch einige buchstaben nicht
Gespeichert
firestarter
Puhbärchen
Administrator
Hero Member
*****

Bewertung: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.552



Profil anzeigen WWW
« Antworten #17 am: 08.08.2005 - 19:09:34 »

In diesem Sinne:

Mister S. 4 President
Gespeichert
Feuerkatze
Gast
« Antworten #18 am: 09.08.2005 - 17:57:22 »

Ja Stefan (alias Mister S.) 4 President!!!!!!!!!

Aber das letzte Wort lasse ich dir ganz sicher nicht  Wink
Gespeichert
firestarter
Puhbärchen
Administrator
Hero Member
*****

Bewertung: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.552



Profil anzeigen WWW
« Antworten #19 am: 09.08.2005 - 18:47:26 »

Nicht  question

Warum  question

 cry_smile
Gespeichert
Gabriel Eden
Gast
« Antworten #20 am: 09.08.2005 - 20:39:35 »

@ El Presidente Mister S
Weil ich jetzt bis zum nächsten Thread das letzte Wort habe cul  Cheesy
 
Gespeichert
Feuerkatze
Gast
« Antworten #21 am: 10.08.2005 - 17:14:28 »

Nein weil ich als Frau und Alphakatze (wenigstens bei mir zu Hause  Wink ) immer das letzte Wort habe  Cheesy
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.2 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS