Poeten-Treff
20.11.2017 - 12:40:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Thema:Abtreibung  (Gelesen 3711 mal)
amagirly
Jr. Member
**

Bewertung: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 98



Profil anzeigen
« am: 28.04.2004 - 14:45:17 »

Was sagt ihr zum thema abtreibung...?möchte mal eure meinung wissen...
Gespeichert

Dicke babyente *g*  

www.amagirl.de.vu  
;o)
magic
gute Fee
Hero Member
*****

Bewertung: 3
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 5.404



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 29.04.2004 - 06:32:14 »

Interessantes Thema.
Ich mache einfach mal den Anfang.
Ich sehe immer beide Seiten was die Abtreibung betrifft.
Wenn z.Bsp.jemand auf Dauer nicht verhütet und "ständig"abtreibt finde ich das unmöglich.Wenn ich weiß das ich nicht schwanger werden will,dann tu ich was dagegen im Vorfeld!Es gibt natürlich auch Menschen die ungewollt schwanger werden,weil das Kondom geplatzt ist oder ähnliches und nicht jede Frau ist für die Pille oder so geeignet(verträgt sie nicht usw.)oder wenn sie schwanger ist nach einer Vergewaltigung.Dann ist es nachvollziehbar und für mich verständlich das diese Frauen abtreiben.
Es ist immer irgendwo zwiespältig und so erlaube ich mir in keinster Weise darüber zu urteilen ob sie es richtig oder falsch gemacht haben(außer bei den ständigen),denn wer weiß es schon.Sie haben alle meist genug daran zu knabbern und ein leichter Gang ist es gewiss nicht.
Es muß letztendlich jede für sich entscheiden.

Das ist meine Meinung dazu,mal im groben zusammen gefasst.Man könnte da viel mehr zu schreiben,es ist sehr breit gefächert das Thema,aber für`s erste reicht es. :)


In diesem Sinne....
Gespeichert

Lache nie über jemanden der Schritte rückwärts geht,er könnte Anlauf nehmen!
Geordi
**gelöschter User**


Bewertung: 0
Offline Offline

Beiträge: 0


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 04.05.2004 - 13:21:29 »

Ein heikles Thema.
Ich stimme MAGIC in fast allen Meinungen zu.

Es gibt viele Gründe abtreiben zu wollen. Letztendlich sollte es die Frau entscheiden, ob sie diesen Schritt tut oder nicht. Was ich dabei allerdings so schlimm finde, ist, dass viele Frauen NICHT abtreiben, weil sie damit den Mann halten wollen...was für eine Perspektive haben diese Kinder...?
(bei ungewollter Schwangerschaft natürlich....)

Selbst bei einer Vergewaltigung würde ich verstehen, wenn die Frau das Kind austragen möchte. Ich denke, es hat etwas mit dem Gefühl zu tun - dem ungeborenen Kind gegenüber....
Abtreibung als Verhütungsmethode - sehr bedenklich. Da sollte man sich mal überlegen, was man seinem Körper antut.

Ich selber brauchte glücklicherweise noch nie abtreiben, aber ich weiss von Freundinnen, die dies schon öfter gemacht haben....sie stehen dazu und haben es sich gründlich überlegt, also bereuen sie es auch nicht, wie die Frauen, die von Männern zu einer Abtreibung gezwungen werden.


Gespeichert
Ein Tropfen Wahrheit
Newbie
*

Bewertung: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 06.06.2005 - 19:16:55 »

Hallo Amagirly ....

Also jetzt mal aus der Sicht eines Mannes.
Die Abtreibung selbst stellt sich mir als ein archaisches Ritual dar. Die Druchführung kling grausam und grob. Ich hätte Angst meiner Freundin soetwas zumuten zu müssen und dennoch.... Bevor ein Kind in ein Heim gegebn wird, bevor von es Menschen mishandelt wird bevor es Menschen ausgesetzt wird die nicht für das Kind sorgen können oder sorgen wollen. Sollte es nicht geboren werden.
Ich war schon in Heimen, ich hab mir die Kinder dort angeschaut und ich muss sagen das mein Zivildienst eine Zeit war die mir die Augen geöffnet hat. Die Augen dieser Menschen werde ich nie vergessen.
Es gibt bereits genug Menschen, welche sich einsam und beutzt fühlen, man muss es nicht provozieren und ein Mangel an Liebe in der Kindheit ist nie wieder zu kurrieren.

Kinder sind kein Recht eines Menschen! Sie sind ein Privileg und einigen Menschen sollte dieses Privileg entzogen werden!

Harte Wort ich weiß, aber die Kinder die ich sah, waren gebrochene Schatten und keine Kinder mehr. Ihre Vergangenheit war... mehr als erschreckend.

Ein Tropfen Wahrheit
Gespeichert
Feuerkatze
Gast
« Antworten #4 am: 29.07.2005 - 22:56:56 »

Wie ja schon gesagt wurde ist es ein sehr breites Thema und es gibt eine Sichtweise die kaum bis jetzt berücksichtigt wurde. Es gibt auch die Frauen die nicht Abtreiben wollen und es doch tun weil Sie dem Druck von der Familie oder dem Freund ausgesetzt sind. Diese Frauen haben wirklich schwer damit zu kämpfen das Sie diesen Gang gehen mussten und bereuen es auf ewig... das habe ich auch sehr oft im Bekanntenkreis beobachtet....

Ich bin mit 13. Jahren schwanger geworden und für mich stand nie zur Diskussion, dass ich meine (heute 12 jährige) Tochter Abtreibe oder zur Adoption oder in eine Pflegefamilie gebe!
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.2 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS